Montag, 9. Januar 2017

Jochen Zellmann gestorben


Eben erreicht uns die Nachricht, daß der 1943 in Nordhausen geborene langjährige Klassen- und O-Bereichsleiter der Kunstakademie Münster Jochen Zellmann am 30. Dezember 2016 gestorben ist. 

Mehr als 20 Jahrgänge sind durch seinen Orientierungsbereich gelaufen. Er prägte mit seiner gestisch gewendeten, sich leicht drehenden Hand beim Argumentieren und kritschen Abwägen im Gespräch über Kunst ganze Generationen von Kunststudiernden. 

Seine kryptischen und bedächtig vorgetragenen Kritiken ließen den Studierenden eine große Freiheit zur Interpretation. Das im besten Sinne rätselhafte Gespräch mit Zellmann konnte so nie ein Ende finden und man nahm aus einem Kolloquium immer mehr Fragen als Antworten mit nach Hause, ins Atelier oder in die Cafetaria. Und so hallte beim Diskutieren über Kunst immer sein veschmitztes wissendes Lächeln nach, wenn man sich fragte, worum es jetzt eigentlich gegangen war. ...um nichts anderes als Kunst und das suchende Tasten nach Farben und Form. 

Ob man das nun so oder so machen musste, blieb frei und unklar, jedem selbst überlassen. Schwierig, wunderbar, frei und schön! Aber kann man das nicht auch anders machen? Jochen Zellmann zum Gedächtnis hängen wir eine Collage aus dem Jahr 2012 hier auf. 

Ein bilderloser Nagel oben links in der Wand gedenkt des traurigen Verlustes. 

Herzlich Euer Ruppe Koselleck
für den DER MEISTERSCHÜLER  

DM auf FB